Hygiene-Konzept

Wir bitten alle Teilnehmer unserer Selbsthilfegruppen, die nachfolgenden Regeln einzuhalten. Die Einhaltung der Vorgaben könnten auch behördlich überprüft und bei Verstößen mit erheblichen Bußgeldern geahndet werden.

  1. Die Teilnahme an Gruppentreffen und damit der Zugang zu den Räumen ist mit Erkältungssymptomen, nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet oder nach Kontakt zu einer positiv getesteten Person ist für mindestens 14 Tage untersagt.
     
  2. Sollten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ihrer Teilnahme einen begründeten Verdacht auf die Infizierung mit COVID-19 haben und/oder auf COVID-19 getestet werden, melden Sie sich bitte umgehend telefonisch bei AGUS unter 0 21 63/ 5 79 29 19
     
  3. Sowohl vor dem Eingang, als auch im gesamten Haus, ist die Abstandsregel von mindestens 1,5m zu allen anderen Personen einzuhalten.
     
  4. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist während des gesamten Aufenthaltes im Gebäude verpflichtend. 
     
  5. Beim Betreten des Gebäudes desinfizieren Sie sich bitte sorgfältig Ihre Hände. Handdesinfektionsmittel ist vorhanden, eigene Mittel können aber auch verwendet werden.
     
  6. Im Gruppenraum nutzen Sie bitte nur die im vorgegebenen Abstand aufgestellten Stühle (Ausnahme: Teilnehmer aus gleichem Haushalt).
     
  7. Ebenso ist die Eintragung in die Teilnehmer*innenliste/Angabe von Kontaktdaten verpflichtend, achten Sie auf die Aktualität Ihrer Telefonnummer und teilen Sie einen Umzug umgehend mit. Diese werden nach 4 Wochen Aufbewahrung, sicher vernichtet.
     
  8. Das Betreten der übrigen Räume ist nicht gestattet.
     
  9. Getränke und Gebäck dürfen nicht angeboten werden, aber zum Eigengebrauch selber mitgebracht werden.
     
  10. Aktuell besteht auch in der Brüggener Fußgängerzone an den Wochenenden Maskenpflicht.